Restwert

Online-Verkauf: Mit Restwert ein Kinderspiel

Projekt Restwert übernimmt den kompletten Aufwand beim Verkauf eines Produktes auf einer Online-Handelsplattform. Der Kunde braucht lediglich seinen Artikel und seine Koordinaten per telefonischer Voranmeldung an der Empfangsstelle im AIP plus in Pratteln zu hinterlassen. Er wird danach zeitnah und regelmässig über die weitere Verarbeitung und Auktion informiert.

Schlussendlich erhält er mindestens 70 Prozent des Verkaufspreises überwiesen. 30 Prozent (bis max. 300 Franken) erhebt Restwert als Unkostenbeitrag.

Falls der Artikel nicht verkauft wird, besteht ein Zeitfenster zur Abholung. Wenn der Kunde seinen Artikel nicht abholt, wird er wenn möglich den Blaukreuz-Brockenhallen Reinach und Muttenz gespendet.

 

Mehrwert für die Arbeitsintegration

Projekt Restwert bietet nebst vielseitigen Beschäftigungsplätzen, optimale Bedingungen fürIntegrations- und Ausbildungsplätze im kaufmännischen, logistischenund administrativen Bereich.

Die Arbeit ist sinnhaft , realitätsbezogen und inmitten der Bevölkerung. Bei der Einbindung in die Arbeitsprozesse werden Leistungsfähigkeit und Fachkenntnisse der Mitarbeitenden stufenweise ausgebaut. Ergänzend sorgen sozialtherapeutische Förderung und Jobcoaching für bestmögliche Chancen zur Integration.

Das Projekt Restwert wurde von der Non-Profit-Organisation Grundlagenwerk AG entwickelt.